Sportehrenamt NRW

Die Kohle

oder woher die Förderung kommt…

Der Landessportbund NRW fördert seine Mitgliedsorganisationen – die Stadt- und Kreissportbünde und Sportverbände – sowie die NRW-Vereine, Schulen und andere Anspruchsberechtigte mit finanziellen Zuschüssen. Die Fördermittel des Landes sind durch die Zielvereinbarung „Nr. 1: Sportland NRW“ festgelegt.


Schaut nach, ob ein Programm für Euch in Frage kommt!


 

   

Landesprogramm 1000x1000

Anerkennung für den Sportverein


Mit 1000x1000 unterstützt die NRW-Landesregierung Sportvereine in Nordrhein-Westfalen, die sich mit gezielten Maßnahmen für soziale, gesundheitliche und Bildungsvorhaben im Sport stark machen. Insgesamt gibt es sieben Förderschwerpunkte:

  • Kooperation Sportverein mit Schulen
  • Sport der Älteren
  • Mädchen und Frauen im Sport
  • Kooperation Sportverein mit Kindertageseinrichtungen
  • Gesundheitssport
  • Integration durch Sport
  • Inklusion

2019 haben 2.348 Vereine von 1000x1000 profitiert. Es wurden insgesamt 4,425 Millionen Euro ausgeschüttet.


 

Prüft in den Richtlinien, ob euer Projekt förderfähig ist:

Jetzt informieren!

    

Moderne Sportstätte 2022

Förderprogramm


Seit 2019 können Vereine über das Förderprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ Zuschüsse für die Sanierung und Modernisierung ihrer Sportstätte beantragen, wenn der Verein Eigentümer der Anlage ist. Auch pachtende oder mietende Vereine können Anträge stellen, wenn sie als wirtschaftliche Träger zuständig für „Dach und Fach“ sind.


 

Wie es funktioniert, welche Maßnahmen förderfähig sind und was getan werden muss, lest ihr in den FAQ zu „Moderne Sportstätte 2022“

Jetzt informieren!

    


Hier gibt es Geld! Unsere Fördermaßnahmen im Überblick
Geld kann man immer gebrauchen. Der Landessportbund NRW kann dank der finanziellen Sportförderung des Landes NRW besondere Projekte unterstützen. Welche Fördermittel abrufbar sind und welche Anträge nötig sind, lest ihr in unserer Broschüre:

Broschüre: LSB-Fördermittel


 

         

Weiterführende Links


Zur Seite „Der Pulsgeber“


 

 

Folgen Sie uns!
Facebook Twitter