Sportehrenamt NRW

SEI DABEI!

Die Initiative Ehrenamt veröffentlicht regelmäßige neue Angebote zum Mitmachen: denn das #Sportehrenamt lebt durch deinen Input und dein Engagement. Gemeinsam holen wir im Schwerpunktjahr 2020 die Mädchen und Frauen in das Spotlight. Die aktuellen Ausschreibungen und Projekte findest Du hier. SEI DABEI!


Viele Mädchen und Frauen agieren im #Sportehrenamt tagtäglich – menschlich, ideenreich, fair und begeisternd. Der Landessportbund NRW in Kooperation mit WestLotto und die Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen stellen diese starken Leistungen bewusst ins Rampenlicht, um das facettenreiche Engagement und das geballte Expertinnen-Wissen aufzuzeigen. Mädchen und Frauen sind engagiert von der Basis bis an die Spitze und gestalten gemeinsam die Zukunft des Sports. So wundert es auch nicht, dass das Jahr unter der Prämisse „Die Zukunftsmacherin“ steht.

 

E-LEARNING-MODUL

„Gender & Sport“


In Kooperation mit:

Frauen* machen Zumba, Männer* spielen Fußball? Welchen Klischees zu Männern* und Frauen* im Sport sitzen wir täglich auf, ohne es zu merken? Und wie passt Geschlechtervielfalt in das binäre Sportsystem? Gemeinsam mit der FUMA Fachstelle für Gender & Diversität NRW entwickelt der Landessportbund Nordrhein-Westfalen einen kostenlosen Online-Selbstlernkurs zu Thematik Gender & Sport. Dieser Kurs basiert auf dem Kurs „JUMP IN!“ der FUMA Fachstelle.


Die Teilnehmenden können sich die Inhalte ganz flexibel auf der Online-Plattform Sportbildung-Online und auf der Lernplattform FUMA digital fumadigital.de selbst aneignen sowie sich ein Teilnahmezertifikat ausdrucken


Start: Mitte 2020 (durch die aktuelle Corona-Situation wird sicher der Startzeitpunkt verzögern)


 

  • Erfahre mehr über die FUMA Fachstelle

    Die FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW ist eine Landeszentrale Fachstelle der Kinder- und Jugendhilfe und arbeitet als Nahtstelle zwischen Praxis, Theorie und Politik. FUMA unterstützt Fachkräfte und Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe eine geschlechtergerechte und diversitätsreflektierte pädagogische Praxis zu entwickeln und umzusetzen. Weiterhin stellt sie Räume zum Lernen und Reflektieren zur Verfügung – auf der Lernplattform FUMA digital, auf Fachtagungen und in Seminaren, mit Lese- und Lernstoff, mit Beratung und Expertise.

Ehrenamtlerin des Monats

Jeden Monat, von Januar bis Dezember 2020, stellt der Landessportbund NRW die herausragenden Leistungen von Mädchen und Frauen im #Sportehrenamt ins Rampenlicht. Und nicht nur das: Für das starke Engagement gibt es 1.000 Euro für die Vereinskasse. 


Die Ausschreibungsphase ist beendet. Hier erfahrt ihr, wer die Ehrenamtlerinnen des Monats sind.


 

Zum elften Mal schreiben der Landessportbund Nordrhein-Westfalen und die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen den „NRW-Preis für Mädchen & Frauen im Sport“ aus. Der Preis ist eine Würdigung jener Frauen, die sich engagiert, kreativ und mutig für die Belange von Mädchen und Frauen im Sport einsetzen. Denn es ist ihr besonderer Einsatz, der eine partnerschaftliche und geschlechtergerechte Entwicklung des organisierten Sports möglich macht.


Verleihung des 11. NRW-Preises für Mädchen & Frauen im Sport findet am 10. Oktober im Landschaftspark Nord, Duisburg, statt.


 

  • Infos zur Veranstaltung

    Frauen setzen Zeichen!

    Frauen machen Sport. Und sie machen den Sport möglich, menschlich, ideenreich, fair und begeisternd. Im Verein, Verband oder in der Kommune, in einer Führungsposition oder an der Basis, ehrenamtlich oder professionell. Ihre Leistungen, ihre innovativen Ideen und ihr Engagement prägen entscheidend die Sportentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Der Preis zeichnet die besten der vielfältigen Aktivitäten und Leistungen von Mädchen und Frauen in den unterschiedlichen Feldern des Sports aus.


    Teilnahme

    Ohne SIE gäbe es weniger SIEge.

    Wir freuen uns über zahlreiche Bewerbungen in den Kategorien:
    Sozial
    Innovativ
    Engagiert
    Gewaltfrei
    Emanzipiert

    Mitmachen können alle, die in Verein, Bund, Verband, Schule, Politik, sozialer Arbeit oder Wissenschaft im und für den Sport und besonders für Mädchen und Frauen im Sport Herausragendes leisten. Möglich sind Einzel- und Teambewerbung.

    Die Bewerbungsphase ist beendet.


    Infoflyer 11. NRW-Preis 

     

      


LADIESCOM 2.0 – DANN HALT IM NETZ!

Die virtuelle LadiesCom 2.0 war sicherlich bewegungsärmer als die „echte“ Tagung im Sport- und Tagungszentrum Hachen – aber keineswegs erkenntnisärmer. Die Organisatorinnen haben Corona die Stirn geboten und die Veranstaltung kurzerhand ins Netz verlegt. Eine gelungene Idee, die nur noch den digitalen, interaktiven Pausenkaffee vermissen lässt.

Die Veranstaltung fand am 16. Mai von 10:00-14:00 Uhr statt.  

Zum Artikel „LadiesCom 2.0 – dann halt im Netz!“


ZUKUNFTSMACHERINNEN.2020

LSB- Jahreskalender

Der LSB-Jahreskalender setzt ein erstes Ausrufezeichen im Jahr 2020. Im Schwerpunktjahr der „Mädchen und Frauen im Sport“ stehen dreizehn Frauen, aus den verschiedensten Bereichen im Sportehrenamt, im wahrsten Sinne des Wortes im Rampenlicht. Ein Kalender mit Motiven der Würdigung und Anerkennungen für die Leistungen im Sportehrenamt.  

Unterstützt werden die Ehrenamtlerinnen von Olympiasiegern, Sportler*innen, einer Nationaltrainerin, Nachwuchsstars, einem Komikern und Moderator*innen, und nicht zuletzt von NRW- Ministerpräsident Armin Laschet.


Einige wenige Exemplare sind noch erhältlich: Schickt uns eurer Anschrift!  E-Mail senden


7. FRAUENPOLITISCHE SALONGESPRÄCH

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Salongespräche diskutieren unterschiedliche Gesprächspartner*innen aus Sport, Wirtschaft und Politik kompetent und perspektivisch über Themen, die uns jugend-, frauen- und gesellschaftspolitisch bewegen.


Am 24. September 2020 werden wir über das Thema „Pay Gap“ diskutieren.


Der „Gender Pay Gap“ ist die Differenz des durchschnittlichen Bruttostundenverdienstes von Frauen und Männer. Der durchschnittliche Verdienst (Brutto) von Frauen lag 2018 um 21 Prozent* nied­ri­ger als der Verdienst der Männer. Seit 2002 ist der Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern fast konstant. Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, den Ver­dienst­ab­stand bis zum Jahr 2030 auf 10 Prozent zu senken.

Informationen zur Einladung und Anmeldung werden zeitnahe veröffentlicht.

(*die Informationen basieren auf Zahlen des Statistischen Bundsamtes)
 

  • Rückblick und Dokumentationen

    6. Frauenpolitsches Salongespräch am 19. September 2019

    „Hautnah an der Grenze
    – Grenzüberschreitung und sexualisierte Gewalt im Sport“

    Während Maßnahmen zum Schutz sexualisierter Gewalt bei Kindern und Jugendlichen eine zunehmende Aufmerksamkeit und Akzeptanz bekommen, scheint dies bei Erwachsenen derzeit noch schwer ansprechbar zu sein. Genau deshalb ist dies beim mittlerweile 6. „Frauenpolitischen Salongespräch“ unser Thema.

     


    Die Dokumentationen

    Hier finden Sie die Dokumentationen der letzten fünf Salongespräche:

    1. Frauenpolitsches Salongespräch
    „Bringt die Frauenquote die Lösung für den Sport?“
    Zur Dokumentation (PDF)

    2. Frauenpolitsches Salongespräch
    „Frauen in Führung – Eine Herausforderung für Sportorganisationen!
    Zur Dokumentation (PDF)

    3. Frauenpolitsches Salongespräch
    „Wir sind fit für Führung – ist Führung fit für uns? Generation Y –
    Moderne Ansprüche an Arbeitswelt und Führungskultur!“

    Zur Dokumentation (PDF)

    4. Frauenpolitsches Salongespräch – Frauen MACHT Sport!
    „Beruf, Familie, Ehrenamt - eine unattraktive Belastungsprobe?“
    Zur Dokumentation (PDF)

    5. Frauenpolitsches Salongespräch
    „Schuld ist nur der Gummitwist – 
    wie Unternehmen Frauen dazu bringen den großen Sprung zu machen!“

    Zur Dokumentation (PDF)


     

4. GENDER MAGAZIN

Das neue Magazin rund um das Thema „Chancengleicht“ erscheint Ende des Jahres 2020. Das Schwerpunktjahr wird neben anderen Themen eine zentrale Rolle in der 4ten Ausgabe spielen.


Es gibt ein Thema, welches wir mit in die Redaktion nehmen sollten?  E-Mail senden


Ihr habt die ersten drei Magazine noch nicht gefunden?

Dann heißt es „auf die Augen, fertig, los“:

Informiert euch!


MENTORING-PROJEKT

Im Jahr 2020 können bis zu sechs Mitgliedsorganisationen (KSB, SSB und Fachverbände) an einem Mentoring-Projekt teilnehmen. Das Mentoring dient der Gewinnung von Nachwuchstalenten wie auch der Gewinnung und Erhaltung von (weiblichen) Leitungs- und Führungskräften innerhalb der Organisationen.

 



„LADIES NIGHT“

Die Vernetzungsveranstaltung zum Zurück- und Weitblicken, zum Zusammenkommen und diskutieren am 05. Dezember!


Mehr Informationen zu der Veranstaltung folgen.  



 

 

         

Weiterführende Links

Folgen Sie uns!
Facebook Twitter